• Zielgruppen
  • Suche
 

Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen (LAGEN)

Im Dezember 2007 wurde die Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen, genannt LAGEN, gegründet. Die Sprecherin der LAGEN (seit November 2013) ist Frau Prof. Dr. Corinna Onnen (Universität Vechta). Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann ist Präsidentin der Hochschule für Musik und Theater Hannover und seit November 2013 stellvertretende Sprecherin der LAGEN.

Die Landesarbeitsgemeinschaft setzt sich aus folgenden Gründungsmitgliedern zusammen:

  • Braunschweiger Zentrum für Gender Studies
  • Göttinger Centrum für Geschlechterforschung (GCG), Georg-August-Universität Göttingen
  • Forschungszentrum Musik und Gender (fmg) an der Hochschule für Musik und Theater Hannover (HMTMH)
  • gender_archland-Forum für GenderKompetenz in Architektur Landschaft Planung, Leibniz Universität Hannover
  • Kompetenzzentrum für geschlechtersensible Medizin, Medizinische Hochschule Hannover
  • ZIF – Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien, Hildesheim
  • ZFG – Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
  • Netzwerk Gender Studies, Universität Vechta

Ziele der Landesarbeitsgemeinschaft sind:

  •  die Stärkung, Weiterentwicklung und Vernetzung der Einrichtungen der Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen sowie die Unterstützung und Entwicklung neuer Einrichtungen in Niedersachsen
  • die Weiterentwicklung und Institutionalisierung der Gender Studies in Niedersachsen auch in den Bereichen, die an den jeweiligen Einrichtungen noch nicht ausreichend verankert sind
  • die Unterstützung wissenschaftlicher Karrieren in den Gender Studies zum Beispiel durch die Fortführung des Interdisziplinären Niedersächsischen Doktorand_innentags Gender Studies
  • die Organisation von Netzwerktreffen und Veranstaltungen zu Themen der Gender Studies zum Beispiel durch die LAGEN-Jahrestagung als zentrale wissenschaftliche Veranstaltung des LAGEN-Netzwerks
  • die Entwicklung einer abgestimmten wissenschaftspolitischen Interessenvertretung, die auch den gegenseitigen Informationsaustausch mit Vertreter_innen der LNHF (Landeskonferenz Niedersächsischer Hochschulfrauenbeauftragter) einschließt
  • die Vertretung und Sichtbarmachung der LAGEN nach außen.

Termine:

Regelmäßige LAGEN-Rundbriefe:

Weitere Informationen: